Sieben Thurgauer Jungschützen-, und vier Jugendlichen-Gruppen hatten sich für den Ostschweizer Final auf der Schiessanlage Ohrbühl in Winterthur qualifiziert. Unentschuldigt und ohne jeglichen Kommentar nicht angetreten war leider die JS-Gruppe Frauenfeld SV Langdorf-Kurzdorf 1. Mit ihrem unsportlichen Verhalten haben sie einer anderen Gruppe aus der Ostschweiz den Start, und damit die Möglichkeit, sich für den CH-Final zu qualifizieren, verunmöglicht.

Balterswil-Ifwil 1 und Mauren-Berg 1
Während es bei den TG Jungschützen (JS) nicht für einen Podestplatz reichte, waren die Jugendlichen (JJ) dafür besorgt, dass die Thurgauer dennoch zu den Edelmetallgewinnern gehörten. Nur die Zürcher (Bülach) konnten sich mit vier Punkten Vorsprung (542) auf Balterswil-Ifwil 1 (538) vor den Thurgauern klassieren und den Sieg für sich in Anspruch nehmen. Für Balterswil-Ifwil 1 schossen Ralph Schrackmann 176, Yves Wallimann 178 und Linda Hollenstein 184. Mit weiteren vier Punkten Rückstand (534) sicherte sich Mauren-Berg 1 die Bronzemedaille. In dieser Gruppe schossen Martin Horisberger 175, Stefan Bünter 178 und Patrick Huber 181.

Die bessere zweite Runde
Die Bronzemedaille von Mauren-Berg 1 hat einen besonderen Stellenwert, erzielten mit Sevelen-Rans und Tschlin-Strada-Martina zwei weitere Gruppen 534 Punkte. Das Reglement sagt jedoch aus, dass bei Punktgleichheit, die bessere zweite Runde entscheidend ist. Und da lag Mauren Berg 1 mit 274 gegenüber 268 von Sevelen und 267 von Tschlin, klar vorne und war somit Gewinner der Bronzemedaille.

Für Zürich gesetzt ist sicher Mauren-Berg 1 bei den JS, da jeder Kanton ein Minimalkontingent von einer Gruppe hat. Bei den JJ gibt es kein Kontingent, hier erfolgt die Qualifikation nur über die Resultate.

Rangliste JS: 1. Wittenbach, 745; 2. Schiers, 736; 3. Wartau, 733. Weitere TG-Gruppen: 7. Mauren-Berg 1, 717; 10. Mauren-Berg 2, 716; 12. Mammern 1, 706; 22. Balterswil-Ifwil, 694; 27. Bettwiesen, 686; 34. Märwil, 667.

JJ: 1. Bülach, 542; 2. Balterswil-Ifwil 1, 538; 3. Mauren-Berg 1, 534. Weitere TG-Gruppen: 12. Balterswil-Ifwil 2, 521; 13. Arbon-Roggwil 1, 519.



Die Jugendlichen von Balterswil-Ifwil 1 (vorne) mit Yves Wallimann, Linda Hollenstein und Ralph Schrackmann holten Silber,
Mauren—Berg 1, mit Martin Horisberger, Patrick Huber und Stefan Bünter Bronze.
(Bild: Rapold)