Terminkalender

April 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Für den Final der OMM, welcher am 8. November in Bülach zur Austragung gelangte hatten sich mit Aadorf (300 m Aktive), Tälischützen Arbon-Roggwil mit zwei Gruppen Nachwuchs und den Pistolenschützen Weinfelden total vier Gruppen qualifiziert. Nach den vier Rundenresultaten und dem bekannt werden der zwölf Finalisten auf 300 Meter und den acht Finalisten auf 50 m, war klar, dass es für Aadorf genau so knapp werden könnte wie für die Tälischützen Arbon-Roggwil. Bei den Pistolenschützen war, wenn das Finalresultat genau so ausgeglichen ausfallen sollte wie die vier Rundenresultate, eine Medaille sicher.

Dieselbe Punktzahl für Aadorf
Hätten sie es als Aufgabe gehabt, dasselbe Resultat zu erzielen wie im Vorjahr, so wäre dies ihnen mit Sicherheit nicht gelungen. So aber schossen Karl Wirz und Beat Ellenberger je 195 Punkte, Peter Wirz 193, Paul Fässler 192, Albert Schwager 189, Rolf Zingg 188, Ueli Reinhart 187, und Edi Thalmann 183 und total 1522 Punkten genau dasselbe Resultat wie im Vorjahr. Und genauso wie 2007 gewannen sie die Bronzemedaille. Dies, fünf Punkte hinter den zweit klassierten Schützen von Gonten, aber 25 Punkte hinter dem Sieger Höri. Wirz und Ellenberger erzielten mit 195 Punkten das dritthöchste Einzelresultat.

Die Messlatte lag hoch
Dass der Nachwuchs den Aktiven in nichts nachsteht zeigte sich auch in Bülach, erzielten die Sieger von Höri doch satte 10 Punkte mehr als im Vorjahr, wo der Sieg ebenfalls ihnen gehörte. Der Nachwuchs von den TS Arbon-Roggwil musste diesmal der Mannschaft von Clanx AI den Vortritt lassen und sich nach Silber im Jahr 2007 mit acht Punkten Rückstand auf die Innerrhoder Mannschaft mit der Bronzemedaille anfreunden. Wie hoch die Messlatte lag war beim Vergleich der Vorjahreszahlen schnell klar, reichten doch damals 925 Punkte für Silber, während in Bülach 927 Punkte nur noch Bronze bedeuteten.

Starke Weinfelder Mannschaft
Mit der Schützin Heidi Diethelm Gerber, besitzen die Weinfelder Pistolenschützen eine Schützin, die immer ein Garant für Spitzenresultate ist. So auch in Bülach, wo sie mit 193 von 200 möglichen Punkten, bei den Pistolenschützen das höchste Tagesresultat erzielte. Das zweithöchste Tagesresultat schoss mit Hansjörg Hüppi ebenfalls ein Weinfelder. Mit diesen beiden Spitzenresultaten und den restlichen guten Resultaten, sorgten die Weinfelder dafür, dass zu den zwei Bronzemedaillen der Gewehrschützen noch eine Silberne aus Pistolenkreisen kam. Für Weinfelden schossen Heidi Diethelm-Gerber 193, Hansjörg Hüppi, 192, Alois Ullmann 187, Walter Vaterlaus 182 und Ernst Gerber 180 Punkte.

Rangliste Mannschaften:
Kat. 300 m Aktive: 1. Höri SV, 1547; 2. Gonten Inf. SV, 1527; 3. Aadorf SG, 1522; 4. Haldenstein SG, 1516; 5. Oberwinterthur Standschützen 1510; 6. Mels FSG, 1490.
Nachwuchs: 1. Höri SV, 949; 2. Clanx SG, 935; 3. TS Arbon-Roggwil, 927; 4. Wil Stadt, 919 ; 5. Wiesen MSV, 917 ; 6. TS Arbon-Roggwil, 864.
50 m Aktive: 1. Sargans, 945 ; 2. Weinfelden, 934; 3. Rüthi-Lienz, 918; 4. Reiat/Thayngen, 906.
Nachwuchs: 1. Hirslanden-Riesbach, 828; 2. Unterengstringen, 791; 3. Appenzell, 790; 4. Andelfingen, 781.

Einzelrangliste:
300 m Aktive: 197: Martin Loher, Gonten. 196: Christof Carigiet, Roman Neukom, Michael Roth, Höri. 195: Karl Wirz, Beat Ellenberger, Aadorf. 194: Toni Vogel, Haldenstein, Marcel Ochsner, Winterthur.
Nachwuchs: 194: Martin Streule, Clanx. 193: Rico Schellenberg, Höri. 192: Stephanie Zwahlen, TS Arbon-Roggwil, Patrick Schneider, Höri.
50 m Aktive: 193: Heidi Diethelm Gerber, Weinfelden. 192: Theo Dietschi, Rüthi-Lienz; Hansjörg Hüppi, Weinfelden. 191: Darko Sunko, Sargans
Nachwuchs: 179: Jérome Kaser, Unterengstringen. 177: Dennis Wild, Michael Bader, Hirslanden-Riesbach.

Genau wie 2007 siegte bei den Aktiven Gewehr Höri vor Gonten und Aadorf.

Auch beim Nachwuchs konnte Höri den Vorjahressieg wiederholen.
Silber ging an Clanx, Bronze an die TS Arbon-Roggwil.

Sargans war bei den Pistolen Aktive die erfolgreichste Mannschaft, gefolgt von Weinfelden und Rüthi-Lienz.