Im Juni Traf sich der Vorstand des TKSV zu seiner 6. Sitzung in Zuben.

Dabei wurden im Rückblick der GM-Final von Frauenfeld sowie das Feldschiessen besprochen. Der GM-Final verlief im üblichen Rahmen, die Resultatübermittlung direkt ab Scheibe wurde von allen Teilnehmern positiv bewertet. Erfreulich war, dass nach dem Dämpfer im letzten Jahr wieder eine ansprechende Anzahl Pistolengruppen im 50m- und 25m-Feld teilnahmen. Als Highlight kann sicher der Besuch der neuen Regierungsrätin Cornelia Composch am Feldschiessenrundgang bezeichnet werden. Der Presseaufmarsch war auch dementsprechend. Leider gibt es nach fast 10 Jahren Datenerfassung mit Shot Office immer wieder Anwender, die sich nicht an die Programmanleitung halten und somit zusätzliche Umtriebe bei der Abrechnung verursachen. Neuerdings kommen noch Abrechnungen mit Vereinssoftware, die nicht oder ungenügend kompatibel mit Shot Office sind dazu. Dies führte bei der letzten Abrechnung dazu, dass sämtliche Resultate Pistole nochmals erfasst werden mussten und trotzdem erst am Dienstag eine komplette Resultatmeldung erstellt werden konnte. Vereine die eine eigene Software für die Datenerfassung im Schiessbetrieb haben, sollten den umgekehrten Weg gehen! Feldschiessen in Shot Office erfasse und mit dem Kanton abrechnen und danach in Ihre Software übernehmen.

Im Weiteren hat der Vorstand die Ausführungsbestimmungen „Freie Schiessen“ (Form. 4.00.3.04) an die neue RSpS 2016 des SSV angepasst und per 1.1.2016 in Kraft gesetzt. In diesem Zusammenhang wurden die Gebühren für Freie Schiessen neu im Gebührenreglement „Gebühren Freie Schiessen“ (Form. 3.30.0.16) festgelegt und ebenfalls auf den 1.1.2016 in Kraft gesetzt.

Auch hat der Vorstand mit Freude Kenntnis genommen vom Gewinn im Ständematch Nachwuchs 25m Pistole durch die Nachwuchsgruppe der SSG Frauenfeld. Ebenfalls erfreulich der Gewinn der Bronzemedaille 25m Pistole am Jugendtag durch Saskia Schober ebenfalls SSG Frauenfeld.

Sorgen bereitet dem Vorstand nach wie vor, dass es immer schwieriger wird, für die Vorstandsarbeit im Vorstand, aber auch in den Kommissionen Personen zu finden, die für eine freiwillige Mitarbeit bereit sind. Der Vorstand hat deshalb beschlossen, auf den 27. August eine kantonale Präsidentenkonferenz einzuberufen. Für die Durchführung in der Neuwieshalle in Berg hat sich freundlicherweise die SG Mauren-Berg zur Verfügung gestellt. Themen werden sein, Rekrutierung Vorstands- und Kommissionsmitglieder, resp. Alternativen dazu, sowie neue RSpS ab 2016.

Für den Vorstand
Der Präsident
Hubert Müller